Häufige Fragen

Hier finden Sie Antworten auf Fragen zum Thema Visual Thinking und wie wir unsere Seminare planen und gestalten. Gerne beantworten wir auch jede andere Ihrer Fragen telefonisch oder per EMail.

Welche Unterlagen und Materialien bekomme ich?

Wir möchten, dass Sie sich im Workshop ganz auf das Lernen konzentrieren können. Alles was wir präsentieren, herzeigen oder sonst irgendwie auf Papier bringen, bekommen Sie zur Verfügung gestellt. In Absprache mit Ihnen besorgen wir auch gerne das passende Buch (siehe Bücherliste), das Sie sich dann mitnehmen können.

Denken mit Stift und Papier? Ist heutzutage nicht alles digital?

Visual Thinking hilft uns dabei "besser" zu denken. Neue und kreative Ideen zu finden oder auch Zusammenhänge in komplexen Themen zu erkennen, braucht Entschleunigung, Ruhe und Konzentration.

Mit Stift und Papier seine Ideen und Gedanken zu sortieren, bringt oft überraschende Produktivitätsschübe. Sie haben sicher schon selbst erlebt, wie schnell man sich bei der "Recherche" im Internet verliert und dann den Kopf voller Ideen anderer Leute hat. Die eigenen Ideen sind deswegen aber immer noch nicht besser sortiert und strukturiert.

Digitales Arbeiten funktioniert umso besser, je klarer Ihnen ist, was Sie tun wollen. Wenn ihre Ideen auf einem Blatt Papier ersteinmal sortiert sind, lassen sie sich meist schnell und einfach am Computer umsetzen.

Soll ich in Meetings auch zeichnen?

Ja natürlich! Unsere Erfahrung ist, dass die Menschen offen und interessiert sind und nach wenigen Minuten bereits anfangen, auf die Zeichnung zu deuten und sie als Gesprächsgrundlage verwenden.
P.S.: Seien Sie nicht überrascht, wenn am Ende des Meetings plötzlich jemand sein Smartphone rausholt und fragt: "Kann ich mir davon noch schnell ein Foto machen?" :-)

Wie lange dauert es bis ich gut zeichnen kann?

Ungefähr 20 Stunden. Warum genau 20 Stunden fragen Sie sich jetzt? Nun, es scheint so zu sein, dass die meisten Menschen nach ungefähr 20 Stunden absichtsvollen Übens einen Punkt erreichen, ab dem die wesentlichen Handgriffe sitzen. Ab diesem Punkt, müssen Sie nicht mehr nachdenken, sondern können die neuen Fertigkeiten einfach abrufen und anwenden.

Wesentlich dabei ist das "absichtsvolle" Üben. Also nicht immer nur das üben, was Sie ohnehin schon gut können, sondern sich immer wieder aus der eigenen Komfortzone raus bewegen und das Zeichnen, was Ihnen noch schwer fällt.

Sie sollten die 20 Stunden natürlich auch nicht am Stück üben. Am besten sind 20-30 Minuten pro Tag. Das ergibt eine Dauer von ungefähr 8 Wochen (wenn Sie 5 mal pro Woche je 30 Minuten üben).

Wie sind die Stornobedingungen?

Wir bemühen uns, Stornos fair und flexibel zu bearbeiten. Für öffentliche Workshops gelten 7 Kalendertage für beide Seiten. Das heißt, falls Sie nicht teilnehmen können oder wir aus egal welchen Gründen absagen müssen, fallen für beide Seiten keine Stornogebühren an. Wir erstatten Ihnen die Teilnahmegebühr über die Anmeldeplatform.
Falls Sie innerhalb von 7 Kalendertagen vor dem Seminartermin absagen, müssen wir 50% der Teilnahmegebühr verrechnen. Sie können natürlich jemand anderen als Ersatz nominieren.

Für firmeninterne Seminare haben wir die Stornobedingungen bei Auftragserteilung besprochen und abgeklärt. Auch in diesem Fall bemühen wir uns natürlich fair und flexibel zu sein!

Bücher

Es gibt eine Reihe guter Bücher, die Ihnen sowohl Vorlagen und Elemente liefern, als auch Hifestellung beim Lösen von Problemen bieten. Werfen Sie einen Blick auf die Materialien - dort haben wir die Standardwerke für Sie aufgelistet.

Bücher & Websites

Kontakt